Skip to content

Stadtentwicklungskonzept

Im Jahre 2002 beteiligte sich die Stadt Kirchberg am Bundeswettbewerb „Stadtumbau Ost“. Für die Einreichung der Wettbewerbsunterlagen war es u. a. notwendig, ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (InSEK) zu erarbeiten.

Dieses enthält eine qualifizierte Grundanalyse verschiedener Bereiche die bestehende Defizite ausweist, aber auch Positives hervorhebt.

Das InSEK 2002 war in den Folgejahren Grundlage für die Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln im Stadtumbau. Eine Vielzahl von Maßnahmen wurde umgesetzt, so dass das InSEK 2002 nicht mehr aktuell war und die veränderten gesellschaftlichen Strukturen nicht mehr widerspiegelt.

Da die Vorlage eines aktuellen InSEK eine wichtige Grundlage für die künftige Bewilligung von Fördermitteln ist, beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung am 25.08.2015 (Beschluss 69/15), den Auftrag zur Fortschreibung und Aktualisierung des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes an die Westsächsische Gesellschaft für Stadterneuerung (WGS) zu erteilen.

Das aktualisierte InSEK liegt nun mit Stand Januar 2017.

 
InSEK (6,7 MB)

 

Interaktiver Stadtplan

DRK-Blutspendedienst

Suchen Sie den aktuellen Blutspendetermin in: